Bio-Frischpilze:
Unsere Pilze sind aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft (AT-BIO-301) und werden ausschließlich auf reinen Naturmaterialien (Stammholz, Stroh und Sägespäne) ohne chemische Zuschlagsstoffe und ohne den Einsatz von Fungiziden und Pestiziden kultiviert. Aktuelle Preise und Verfügbarkeit erfragen Sie bitte telefonisch (0664/ 24 57 146) oder per email
( Tfister@gmx.at) Wir haben keinen Hofladen, gerne können sie Frischpilze, Fertigkulturen und Pilzbrut persönlich abholen. Ich ersuche aber um vorherigen Anruf (2-3 Tage vorher).

 

Bio-Fertigkulturen

Pilzkulturen auf Sägespäneböcke (2,6-3 kg). Diese Blöcke müssen nur noch ausgepackt werden und bald können köstliche, absolut frische Pilze selbst geerntet werden. Genaue Kulturanleitung wird mitgeschickt oder auch gerne unverbindlich vorab per email zugeschickt. Ertrag pro Kultur 15-22 % des Substratgewichtes bei optimalen Kulturverlauf. 

Shiitake-Fertigkultur

My beautiful picture

 

 

Kräuterseitling-Fertigkultur

My beautiful picture

NEU! Ideal für Einsteiger und unkompliziert: Bio-Steinchampignonkultur Gewicht ca 20kg!

Pro Kultur € 28.- inklusive Versand per Paketdienst !! Bei Abholung fallen Versandkosten weg, dann kostet die Bio-Steinchampignonkultur € 18.- 

Kulturanleitung Bio-Steinchampignonkultur So einfach geht’s:

Mit dem Bio-Pilzsubstrat-Paket können sie laufend frische Steinhampignons ernten. Sie fruchten etwa drei Monate lang. Der Gesamtertrag liegt bei guter Kultur bei ca. 6-8 kg. 1. In einem Raum mit einer möglichst gleichmäßigen Temperatur von ca. 1418°C gedeiht das Pilzsubstrat am besten. Am besten eignen sich Keller oder ähnliche Räume. Schneiden Sie die Folie entlang der markierten Linie auf. Den so entstandenen Folienrand klappen sie hoch.
2. Häufen Sie als Nächstes ca. 3-4 cm der beiliegenden Deckerde gleichmäßig und locker auf.
3. Nun begießen Sie die Champignon-Deckerde leicht mit einer Gießkanne. Dieser Gießvorgang ist alle 2-3 Tage zu wiederholen, bis die ChampignonDeckerde sehr feucht bis nass, aber nicht „gatschig“ nass ist. Danach nur noch nach Bedarf gießen, um die Deckerde in diesem Zustand zu halten. Die Oberfläche darf nicht verschlämmen!
4. Wenn an der Oberfläche weiße Flecken von Mycel (=Pilzgeflecht) sichtbar werden ( ca. 8-9 Tage nach dem Aufbringen der Deckerde), die Erde mit einem Nagelbrett oder einer mehrzinkigen Harke durch langsam kreisende Bewegung aufbrechen und dann leicht gießen. Achten Sie bitte darauf, die Oberfläche nicht einzuebnen, zu glätten oder gar anzudrücken! Die Pilze haben sonst nicht die Möglichkeit, die Erdoberfläche zu durchwachsen.
5. Etwa 17-19 Tage nach dem Aufbringen der Deckerde zeigen sich die ersten kleinen Champignons. Begießen Sie zu diesem Zeitpunkt die wachsenden Fruchtkörper täglich einmal leicht. Sobald die Pilze größer als eine Fingerspitze sind, sollten Sie aufhören Wasser zu geben.
6. Ca. 2-3 Tage später ist es dann so weit: Die ersten Pilze können geerntet werden! Achten Sie darauf, dass Sie die erntereifen Champignons sorgfältig ausdrehen, sodass nach Möglichkeit wenige kleine Fruchtkörper mitgerissen werden. Dadurch entstandene Löcher können mit etwas Champignon-Deckerde gefüllt werden. Nachdem die Pilze komplett geerntet wurden, die Erde 2-3 Tage gießen. Diesen Vorgang nach jeder Ernte wiederholen.