Braunkappen in Olivenöl angebraten auf Spaghetti

Die Braunkappe hat einen sehr feinen und ausgeprägten Geschmack im Vergleich zu anderen gezüchteten Pilzen. Die Braunkappen in Olivenöl sind daher eine äußerst geschmackvolle Variation für Ihre Spaghettiküche. Die Zubereitung, die ich Ihnen vorstelle ist obendrein kalorienarm, sodass sie vor allem auch im Sommer bedenkenlos genossen werden kann. Ich habe die Spaghetti mit Braunkappen aber nicht nur als besondere Abwechslung für meinen Gaumen lieben gelernt, sondern: gerade wenn die Zeit knapp ist, sind sie ein wundervolles Schnellgericht.

für ca. 4 Personen

  • 100 – 150 g Braunkappen klein geschnitten

  • kaltgepresstes Olivenöl

  • 1-2 Knoblauchzehen

  • Oregano getrocknet oder frisch

  • Basilikum getrocknet

  • Pfeffer

  • Salz

  • geriebener Parmesan

  • ca. 500g Spaghetti

Putzen Sie die Pilze. Verwenden Sie stets möglichst junge Pilze, da diese besonders würzig sind. Kochen Sie die Nudeln wie gewohnt. In der Zwischenzeit schneiden Sie den Knoblauch in dünne Scheiben und halbieren Sie diese nochmals. Schneiden Sie die Pilze klein. Wärmen Sie eine Pfanne etwas vor und gießen Sie anschließend das Olivenöl hinein. Die Pfanne sollte aber nicht nur leicht mit dem Öl bedeckt sein, sondern verwenden Sie etwas mehr. Erhitzen Sie das Öl und geben Sie dann die Pilze und die getrockneten Kräuter hinein. (Das frische Oregano geben Sie erst ganz zum Schluss dazu!). Verwenden Sie eine kleine Pfanne oder mehr Pilze, dann geben Sie die Pilze nach und nach hinein. Braten Sie die Pilze scharf ab. Die Pilze sollen dabei kein Wasser verlieren. Nach zwei Minuten stellen Sie die Pfanne auf eine ganz leicht erwärmte Herdplatte und lassen die Pilze so noch weiterbruzeln. Würzen Sie nun mit etwas Salz und frisch gemahlenen Pfeffer. Erst wenn das Öl nicht ganz so heiß ist, geben Sie den Knoblauch dazu. Teilen Sie die Spaghetti auf die Teller auf und löffeln Sie die Pilze mit Knoblauch, Kräuter und Öl darüber. Mit Parmesan bestreuen.